Zum Hauptinhalt springen

Archiv

Sonderpreis für Nachwuchswissenschaftlerlinnen in Brandenburg und Berlin

  Ausschreibungen

Leibniz-Kolleg Potsdam

Ausschreibung bis 03. März 2014

Das LEIBNIZ-KOLLEG POTSDAM schreibt den mit 2.500 Euro dotierten

Sonderpreis für Nachwuchswissenschaftlerlinnen in Brandenburg und Berlin

aus für ein herausragendes Forschungsergebnis, das unter Verwendung hochauflösender optischer Mikroskopie erzielt wurde oder zur Verbesserung der Mikroskopie beiträgt.

Antragsberechtigt für den Preis sind alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in jüngster Zeit in den Bundesländern Brandenburg oder Berlin auf dem o.g. Gebiet forschen bzw. geforscht haben und dabei ein bedeutendes wissenschaftliches Resultat
erzielt haben. Dabei soll die Promotion maximal 5 Jahre zurückliegen, wobei
Kinderbetreuungszeiten berücksichtig werden. Die hohe Qualität der Forschung ist durch mindestens eine Veröffentlichung in einer referierten Zeitschrift zu dokumentieren.

Der Preis ist teilbar.


Antragsfrist und -form: Bewerben können sich alle antragsberechtigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis zum 03. März 2014 beim Vorsitzenden des Leibniz-Kollegs Potsdam. Als Bewerbungsunterlagen einzureichen sind die relevante(n) Veröffentlichung(en), ein tabellarischer Lebenslauf, die Publikationsliste sowie eine allgemeinverständliche Darstellung der wissenschaftlichen Forschungsleistung (1 DIN A4- Seite in deutscher oder englischer Sprache).

Preisvergabe: Die Auswahl der Preisträgerin/des Preisträgers erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges durch die Jury. Der Preis soll beim 18. Leibniz-Kolleg Potsdam am 22. Mai 2014 vergeben werden. Das Preisgeld soll zur Förderung der Wissenschaft bzw. der Bildung verwandt werden.

 

Zurück