Zum Hauptinhalt springen

Archiv

GESEP School 2011 - “Vorbereitung und Antragstellung von Forschungsbohrungen”

  Seminare & Kolloquia

16. und 17. März 2011, Münster

Das Deutsche Forschungsbohrkonsortium GESEP lädt auch in diesem Jahr wieder zur GESEP School, einem Trainingskurs für junge Geowissenschaftler, um Grundlagen zum Wissenschaftlichen Bohren zu vermitteln.

 Key Topics:

1. Pre-Site Survey: How to acquire geological and geophysical drill site data

2. Pre-Site monitoring: How to set up strategies for drill data calibration and proxy development

3. Practical training: How to use drill site data to determine location and depth of wells in ocean basins and lakes

4. Proposal writing strategies: How to integrate data and present research and drilling plans

5. Multinational funding: How to assemble a science team to acquire multi-source financing


Der Kurs richtet sich in  erster Linie an Doktoranden/-innen und Post-Docs sowie Studenten und Studentinnen in der Endphase ihres Studiums.

Die 1,5 tägige Veranstaltung wird in Verbindung mit dem IODP/ ICDP-Kolloquium im März 2011 in Münster durchgeführt. Ausgewählte Teilnehmer werden auf Antrag von GESEP bzw. der Deutschen Forschungsgemeinschaft, DFG, finanziert. Nähere Informationen sind dem angehängten PDF Datei zu entnehmen.

Das Forschungsbohrkonsortium vereint die deutsche geowissenschaftliche Kompetenz auf dem Gebiet der Forschungsbohrungen im terrestrischen und im marinen Bereich. Der Verein initiiert und unterstützt Forschungsprojekte sowohl auf wissenschaftlicher als auch auf bohrtechnischer Ebene und im Management, unter anderem in einer Funktion als Mittler zwischen Wissenschaft und Industrie.

PDF

www.gesep.org

Zurück