Zum Hauptinhalt springen

Archiv

FameLab 2015 - Vorentscheid Berlin-Brandenburg

  Mitteilungen

Britta Bookhagen und Christoph Krull gewinnen den regionalen Vorentscheid Berlin-Brandenburg 2015

Herzliche Glückwünsche an die Gewinner Britta Bookhagen (IASS) und Christoph Krull (Freie Universität Berlin) für den Einzug in das nationale Finale am 13. Mai in Karlsruhe. Mit Ihren Vorträgen "Gesteine und Handys" sowie "Die künstliche Schildzeckenfütterung" konnten Sie sich gegen die anderen sechs Kandidatinnen und Kandidaten vor der Jury und dem Publikum durchsetzen.

Die Videos der Veranstaltung werden in den nächsten Tagen auf den Seiten von FameLab Germany und auf YouTube zu sehen sein.

Bereits zum fünften Mal traten acht Kandidaten, junge Wissenschaftler aus den Naturwissenschaften, mit informativen wie unterhaltenden Kurzvorträgen zum eigenen Fachgebiet im FameLab Berlin-Brandenburg an. Es ging darum, die Gunst von Publikum und Jury, bestehend aus Hochschullehrern, Wissenschaftsjournalisten und Kommunikationsexperten, zu erlangen.

Die beiden Gewinnern Britta Bookhagen und Christoph Krull erhielten neben der FameLab-Krone und einem Preisgeld in Höhe von 300 Euro (bzw. 200 Euro für den zweiten Platz), ein professionelles Medien- und Kommunikationstraining im Wert von 1600 Euro am British Council. Christioph Krull, der auch den Publikumspreis gewann, erhält zusätzlich ein Jahres-Abonnement der Zeitschrift GEO.

FameLab ist ein internationaler Wettbewerb, der in über 30 Ländern ausgetragen wird. Die nationalen Sieger - das Deutschland-Finale findet am 13. Mai in Karlsruhe statt - treten auf dem Cheltenham Science Festival in Großbritannien an, bei dem ein Preisgeld von 10,000 Pfund (umgerechnet knapp 14.000 Euro) winkt.

Betreut wird die Veranstaltung gemeinsam vom British Council und Geo.X, mit freundlicher Unterstützung der Freien Universität Berlin, dem GFZ und dem rbb.

Zurück